Windows Server Desktop-Erfahrung - was ist das?

Windows Server Desktop Experience

Was ist Windows Server Desktop Experience?

Windows Server Desktop Experience ist eine Zusatzfunktion für Windows Server, die es Administratoren ermöglicht, ein vollständiges Desktop-Erlebnis auf ihren Serverrechnern zu installieren. Es umfasst Funktionen wie eine Desktop-Umgebung, eine Taskleiste, ein Startmenü und Unterstützung für Desktop-Anwendungen. Dadurch können Benutzer mit dem Server wie mit einem herkömmlichen Windows-Client-Betriebssystem interagieren, was die Verwaltung erleichtert.

Wie kann man Windows Server Desktop Experience installieren?

Option 1. Aktivieren der Desktop-Erfahrung nach Windows Server 2016

Während des Installationsassistenten wird der Benutzer gefragt, welche Version des Windows Server-Betriebssystems er installieren möchte. In diesem Assistenten können die Administratoren die gewünschte Version anklicken, gefolgt von folgendem Text: "(Desktop Experience)". Man muss diese Version auswählen, auf "Weiter" klicken und den Anweisungen des Installationsassistenten folgen.

Die Option, von Windows Server Core zu Windows Server Desktop Experience zu wechseln, wurde in Windows Server 2016 entfernt und ist daher nicht mehr verfügbar. Deshalb ist es nun unmöglich, zwischen Desktop Experience und Core zu wechseln.

Option 2. Aktivieren der Desktop-Erfahrung vor Windows Server 2016

Bei der Installation von Windows Server-Versionen vor 2016 war die grafische Benutzeroberfläche standardmäßig aktiviert. Es war möglich, die GUI zu deaktivieren oder sie gar nicht erst zu installieren. Nach der Installation war es möglich, Desktop Experience über die Rollenbearbeitung oder eine PowerShell-Befehlszeile zu aktivieren. Es ist erwähnenswert, dass einige Versionen von Windows Server die Aktivierung der GUI nicht als "Desktop Experience" bezeichnen, sondern einfach als "Windows Server mit GUI" oder "Vollständige Installation".

Welche Versionen von Windows Server unterstützen Windows Server Desktop Experience?

Die folgenden Versionen von Windows Server unterstützen Desktop Experience:

  1. Windows Server 2019 Standard
  2. Windows Server 2019 Datacenter
  3. Windows Server 2022 Standard
  4. Windows Server 2022 Datacenter

Ältere Editionen von Windows Server können auch eine grafische Benutzeroberfläche integriert haben, diese wird jedoch nicht als Desktop Experience bezeichnet.

Gibt es noch andere Optionen als Windows Server Desktop Experience?

Bei der Auswahl der zu installierenden Version stehen mehrere Optionen zur Verfügung, von denen einige mit dem Zusatz "Desktop Experience" versehen sind und andere nur den Namen der zu installierenden Version angeben. Wenn die Option ohne "Desktop Experience" gewählt wird, wird die "Core"-Version installiert. Diese Version ist befehlszeilengesteuert (PowerShell) und hat keine grafische Benutzeroberfläche (GUI). Diese Version benötigt weniger Speicherplatz und hat eine geringere Angriffsfläche.


Desktop experience core